Mist... Technik...
Wenn die Technik mal wieder Streikt!

Deutsch | English

Dateisynchronisation mit Dropbox

20 Januar, 2011 - 8:04

Wer kennt das Problem nicht?

Man hat in stundenlanger Arbeit zuhause an dem PC ein Dokument oder eine Präsentation erstellt, und wenn man dieses dann auf seinem Laptop präsentieren will, dann streikt der USB-Stick und lässt einem im Regen stehen oder man hat ihn schlicht und einfach vergessen.

Darum möchte ich heute eine einfache Methode vorstellen, mit der ganz einfach Dateien und auch ganz Ordner zwischen 2 oder mehreren Rechnern synchronisiert werden können. Das funktioniert ganz einfach und vollautomatisch mit dem kostenlosen Anbieter Dropbox.

Und bekommt man nach einer kostenlosen Anmeldung einen Onlinespeicher mit 2 GB Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Diesen kann man entweder über das Webinterface verwalten und nutzen, oder man installiert ein Programm, dass auf dem eigenen Rechner einen Ordner erstellt, und alle Dateien die man in diesen Ordner kopiert, werden auf Dropbox hochgeladen.

Startet man nun einen anderen Rechner, auf dem das Programm auch läuft, werden zuvor hochgeladene Daten automatisch runtergeladen und man besitzt eine exakte Kopie der Daten des anderen Rechners. Das Programm gibt es für Windows, Mac, Linux und mobile Endgeräte.

Wenn die 2 GB Onlinespeicher nicht reichen sollten, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Platz auf Dropbox zu vergrößern. Neue Nutzer bekommen nach dem durchführen von 5 von 6 Aktionen (wie zum Beispiel installiere das Programm, lade Dateien auf deinen Dropbox-Ordner) direkt nochmal 250 mb obendrauf bekommen. Außerdem erhält man jedes Mal weitere 250 mb, wenn man Freunde einlädt, und kann so weitere 8 GB Speicher zusätzlich bekommen.

Wer Student ist und eine .edu Emailadresse von seiner Uni besitzt, kann diese auch bei Dropbox eintragen und bekommt 500 mb pro eingeladenem Freund und bis zu 16 GB zusätzlichem Speicher. Allerdings gibt es auch 3 Anbieter, die kostenlose .edu Mailadressen verteilen und die man auch bei Dropbox benutzen kann.

Neben dem Synchronisieren von Dateien zwischen eigenen Rechnern ist es auch möglich, bestimmte Dateien freizugeben und so mit Freunden zu sharen.

Ich selber benutze Dropbox schon seit über einem Jahr und bin sehr zufrieden. Bis jetzt gab es nie Ausfälle oder Datenverluste, und es hat mich schon bei einigen Präsentationen gerettet, Internetzugang vorausgesetzt.

1 Kommentar zu "Dateisynchronisation mit Dropbox"

  1. Mario sagt:

    Dropbox fetzt! Ich wusste gar nicht das man mit einer .edu Email mehr speicher bekommt. Danke sehr

Kommentieren





Anmelden | Impressum